Petition an EDEKA Minden-Hannover

66 MitarbeiterInnen haben bereits unterzeichnet

MitarbeiterInnen bei EDEKA in Winsen/Aller richten sich mit einer Petition an die Geschäftsführung der EDEKA Minden-Hannover: Neben sicheren Arbeitsplätzen sowie guten und gleichen Lohn für gleiche Arbeit fordern sie vor allem respektvollen, fairen und wertschätzenden Umgang am Arbeitsplatz. An diesem herrschte ein massiver Mangel bei EDEKA in Winsen/Aller. Bereits 66 der 72 MitarbeiterInnen haben die Petition unterzeichnet.

Die Petition soll in naher Zukunft an die EDEKA-Geschäftsführung Minden-Hannover übergeben werden.

Hier kann der Inhalt der Petition nachgelesen werden:


MEGA Enttäuscht - statt supergeil

WIR sind die EDEKA.

Liebe EDEKA, sehr geehrter Herr Mücher,Geschäftsführer der EDEKA Minden-Hannover,

wir, die Beschäftigten bei Edeka in Winsen/Aller, geben täglich unser Bestes, um dem Edeka Slogan „Wir lieben Lebensmittel“ gerecht zu werden.

Aber: Der Versuch der gesetzeswidrigen Kameraüberwachung hat unser Vertrauen in die Führungskultur der Edeka erschüttert. Wir sind sehr enttäuscht. Im Leitbild der Edeka Minden-Hannover steht: Respektvoller und partnerschaftlicher Umgang miteinander sind wichtig. „Jedem Einzelnen soll Interesse, Wertschätzung und Verständnis entgegen gebracht werden“. All das vermissen wir hier im Markt.

Wir erleben die derzeitige Situation als unberechenbar. Wir machen uns Sorgen um unseren Arbeitsplatz. Seit der Privatisierung sind viele Beschäftigte ersetzt worden. Das macht uns Angst.

Die Betriebsvereinbarung zur Arbeitszeit wird nicht eingehalten, die Arbeitsplanung ist dadurch oft willkürlich. Bei der Bezahlung, Urlaubs- und Weihnachtsgeld herrscht bei uns Kraut und Rüben: Einige bekommen 6 Wochen Urlaub, einige weniger, einige werden nach Tarif bezahlt, andere unter dem Mindestlohn. Gleichzeitig macht die Edeka pro Jahr ca. 1,34 Milliarden Euro Gewinn vor Steuern.

Wir bitten Sie:

  1. Sichern Sie unsere Arbeitsplätze. Nehmen Sie uns unsere Angst, ersetzt zu werden!

  2. Sorgen Sie dafür, dass gleiche Arbeit gleich entlohnt wird und dem Lohndumping bei EDEKA Winsen/Aller Einhalt geboten wird. Wir brauchen Schutz durch einen existenzsichernden Tarifvertrag, verlässliche Arbeitsplanung und die Einhaltung der Betriebsvereinbarung Arbeitszeit.

  3. Sorgen Sie für gute Führung. Das heißt für uns: Respekt, Wertschätzung und Fairness, wie es im Leitbild der Edeka Minden-Hannover steht.

Wir wenden uns an Sie, weil wir der Meinung sind: Wo Edeka drauf steht muss auch Edeka drin sein. Schließlich gehört Ihnen das Gebäude unseres Marktes. Sie bestimmen u.A. die Einkaufspreise, Rahmenöffnungszeiten, übernehmen die Personalabrechnungen, Werbung und vieles mehr. Sie als Vertreter der Edeka Minden haben in unseren Markt mehrere hunderttausend Euro investiert. Das Einzige, wofür Sie nicht Verantwortung übernehmen, ist für uns. Dabei sind wir die Edeka. Wir kümmern uns täglich zuverlässig um unsere Kunden mit Herzblut und sorgen für ein supergeiles Einkaufserlebnis.

Deswegen fordern wir Sie auf, die Missstände sofort zu beheben, sich ihrer Verantwortung zu stellen, nicht nur die Gewinne einzustreichen, sondern auch in schwierigen Situationen an unserer Seite zu stehen und für sichere und gesunde Arbeitsplätze zu sorgen.

Bitte geben Sie uns bis 9. Juni 2014 Antwort an die Gewerkschaft ver.di, Fachbereich Handel, Robert Kirschner, Katzenstraße 3, 21335 Lüneburg.


Petition als PDF herunterladen
(542,47 kB)

(C) 2013 Ver.di Niedersachsen/Bremen - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 21.09.2017