Aktion: Gesicht zeigen!

UnterstützerInnen zeigen Gesicht für die Ver.di-Aktiven bei EDEKA

Bereits 24 UnterstützerInnen stehen mit ihrem Gesicht für die ver.di Aktiven bei EDEKA.

„Ich bin Pate für die Aktiven bei EDEKA in Wolfsburg, weil wir die Lebensmittel von EDEKA nicht mehr lieben sollten, als die Beschäftigten, die dort arbeiten. ”

ver.di Kollege und Parteivorsitzender der LINKEN

„Ich bin Pate für die ver.di Aktiven im E Center Winsen/Aller weil ich mir nach 10 Jahren als Personalrat einfach nicht mehr vorstellen konnte, dass in einem Land wie Deutschland, mit all seinenGesetzen und Regelungen zum Schutze der Mitarbeiter, ein Konzern wie die EDEKA sich ungestraft über alles hinwegsetzen darf.Speziell bei den ausgegliederten Märkten sich auch noch aus der Verantwortung stiehlt…!!Politik?? … Fehlanzeige!! EDEKA ..Wir lieben Lebensmitte...”

Vorsitzender im Personalrat und Gruppensprecher Arbeitnehmer bei der Bundeswehr in Celle

„Ich bin Pate für die ver.di Aktiven im E Center Winsen/Aller weil alle EDEKA - Beschaeftigten ein Anrecht auf eine tarifgerechte Bezahlung haben und die Verantwortung hierfuer in der Mindener Zentrale liegt!”

ver.di Bezirksgeschäftsführer Herford-Minden-Lippe

„Ich zeige Gesicht für die ver.di Aktiven bei Edeka Winsen/Aller, weil die berechtigten Interessen der Belegschaft gegen die Unternehmensführung durchgesetzt werden müssen! Lohndumping muss bei EDEKA und überall unterbunden werden.”

MdB, Fraktion Die.Linke

„Ich unterstütze die Aktiven bei Edeka in Winsen/Aller, denn die Edeka profitiert vom Image der gesamten Marke. Diesen Profit müssen auch alle Beschäftigten in jeder einzelnen Edeka Geschäftsstelle spüren - durch einen wertschätzenden Umgang, die Einhaltung aller Arbeitsschutzgesetze und die Zahlung eines existenzsichernden Tarifeinkommens.”

ver.di Landesleiter Niedersachsen-Bremen

„Ich bin Pate für die Aktiven bei Edeka in Winsen (Aller), weil ich alle unterstütze, die sich für gute Arbeit und starke Arbeitnehmerrechte einsetzen. Ich liebe wie Edeka gute Lebensmittel - aber nur wenn sie auch bei fairen Arbeitsbedingungen verkauft werden.”

Mitglied des Landtages, Fraktion SPD

(C) 2013 Ver.di Niedersachsen/Bremen - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 21.09.2017